Die Stieftochter Teil 2 Es wird schlimmer

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Die Stieftochter Teil 2 Es wird schlimmerDie StieftochterTeil 2. Es wird schlimmerDer nächste Morgen. „Guten Morgen mein Schatz , na gut geschlafen“. „Wie ein Murmeltier“ Sie lief sehr unrund. „Na hast du dir den Fuß vertreten“ fragte ich Sie. Sie bekam einen roten Kopf und sagte „Weiß nicht“. „Wie weiß nicht , was hast du gestern den alles gemacht?“ Ich ging ins Bad , nahm mein Handy und „SCHLAMPE“ .“Was fehlt Dir denn?“ Sie antwortete sofort“Meine Fotze brennt als wäre eine Horde Barbaren drüber“. „Und schlimm „fragte ich Sie „Das ist es ja , ich könnt immer“ „Warum hast du keinen Freund“ fragte ich Sie. „ Wir hatten sexuelle Differenzen, wenn Nico mich bestiegen hat, hatte ich nie einen Orgasmus. SEUFFZZ „ Ich hab doch so eine große Drecks Fotze . Keine Ahnung ich brauch einen Neger mit Riesenschwanz“ „FERTIG“„Nah Kaffee fertig“ fragte ich Naddi. „ Klar, setz dich“ schweigend trank jeder seine Kaffee.Ich wollte Ihr helfen , aber auch meinen Spaß haben. Aber Dennis sagte unter Hypnose dürfen wir nicht im selben Raum sein.„SCHLAMPE“ „Was ist mit Steffi“ Die Antwort aus Ihrem Zimmer kam schnell „ ich weiß von Annika das Steffi denkt ich führe Sie an der Nase herum“ „Und was denkst du von Steffi“ wollte ich wissen. „Eigentlich das selbe“ „Willst du es ändern“ „Wie meinst du das?“ „ Sag Ihr es geht in die zweite Runde, Ihr macht kleine Filmchen und schickt sie als Beweis““FERTIG“Für ein Filmchen darf ich nicht übertreiben. Erstens muss Steffi einverstanden sein und Ich muss das Filmchen ja noch bearbeiten„SCHLAMPE“ „Stell die Handy auf „AUFNAHME VIDEO“ „Ziehe dich aus, mach ein Strip Video. Es sollte so 1 Minute dauern“ „Hab Ich“ kam zurück „Schick es mir“ Nach wenigen Augenblicken war das Video bei mir. „FERTIG“ Nach 5 Minuten hatte ich das Fakeprogramm untergelegt und mir Wörter ausgedacht. Die Worte sind „SCHLAMPE1“ und „AUS“„SCHLAMPE“ Hier dein Video schicke es Steffi , und sage mir dann was Sie sagt““5 lange Quälende Minuten musste ich warten.„Hallo, das hätte sie nicht gedacht. Sie hat mir auch eins geschickt“„Schicke es mir“nach einer Minute hatte ich den Film geladen. Steffi ist 160 cm groß , höchstens 50 kg kaum Brust. Aber auch rasiert.Mal schauen was daraus wird.„Frag Steffi ob Sie mehr sehen will“„Sie wartet schon lange darauf“ , freute sich Nadine„ Stelle dein Handy wieder auf Aufnahme , gehe auf Klo und Wichse, wo du nachher ins Klo spritzen kannst“Die WLAN Verbindung steht. Es ist gar nicht so einfach bei dem haufen Zeug die Übersicht zu behalten. Bei Blick ins Tablett sehe ich Befehl wird ausgeführt. Mein Gott was für flinke Finger dachte ich beim Anblick der Kamera. Beim Orgasmus krümmte Sie sich wieder und auch das Stöhnen wird nicht vom Husten überdeckt.„So Film ist weggeschickt“ kam als Antwort. 10 Minuten später hatte ich ein Filmchen von Steffiauf meinem Tablett.Steffi hat eine ganz andere Masturbationstechnik wie Nadine , und obwohl Sie so schlank ist einen großen Venushügel. Aber der Hammer sind die inneren Schamlippen. Scham-lappen haben wir früher dazu gesagt. Ihr Orgasmus bleibt trocken.Wie weit will ich gehen.12 Uhr erst ein Orgasmus, das ist zu wenig.„Und was sagt du zu Steffi“ fragte ich „Hätte ich nie gedacht war die Antwort.„Du darfst heute mal entspannen , lasse Dir ein Bad ein.“ Im Bad angekommen bemerkte ich erst , dass Sie noch Nass bis an die Knie war. Die Votze glänzte richtig in der Sonne .Baden bei 25 Grad . Toll, aber mir viel nichts anderes ein. „Du Badest so lange bis du 5 Orgasmen mit 5 verschiedenen Gegenständen hast“ nichts blöderes viel mir nicht ein.Gebe mir jedes mal Bescheid.Sie lies sich Wasser ein und womit ich nicht gerechnet habe . Sie legt Sich mit der Votze in den Wasserstrahl vom Wasserhahn. So breitbeinig dass Ihr Loch richtig offen steht. Sie wibbt mit dem Becken hin und her. Wie Sie danach nach oben Rutscht und die Beine langmacht sah ich einen öligen Streifen auf dem Wasser. Langsam beruhigt sich Nadine wieder und spielt sich mit beiden Händen an Ihren Brüsten. Jetzt hebt Sie eine Brust hoch und hält die Brust , an der Warze , mit den Zähnen fest. Mit der anderen macht Sie es auch. Unglaublich , Sie kann beide Brüste mit den Zähnen festhalten. Ich würde so gern wichsen. Habe aber Angst das beste zu verpassen.Nummer 1 Stand im DisplayOhne die Brüste loszulassen fährt sie sich mit Ihren Händen über den Kitzler zieht die Schamlippen auseinander . Jetzt erwischt Sie mein AXE Duschgel. Einmal angesetzt drinnen ist es. Sie lässt die Brüste los. Man was für Nippel. Lang gezogen und breit gekaut . Der Hammer. Wenn Silvia wieder da ist muss ich mir was einfallen lassen. Nadine ist so laut.Immer schneller wichst Sie mit dem Duschgel. Auch das plätschern im Wasser wird immer lauter.Plötzlich Beine lang und zittern. Das sieht geil aus. Was ist das den. Beim raus ziehen des Duschgels ist die Tube aufgegangen, Toll der Deckel fehlt.Nummer 2 steht im DisplayOhne mit der Wimper zu zucken legt sie die Beine Richtung Kopf und schiebt sich die Hand in die Votze. So eine DrecksauAls Sie die Hand das erste Mal raus zieht ist die Hand voller Duschgel. Nadine wäscht es im Wasser ab und hinein mit der Hand. Wie eine Wilde rammelt Sie mit der Faust feste gegen den Muttermund. Die Beine immer noch nach oben gestreckt sind die Bewegungen auf einmal wieder abgehackt. 2-3 mal Knallt Sie die Faust noch nach hinten dann spritzt viel Flüssigkeit nach oben direkt auf Ihr Gesicht.Nummer 3 steht im DisplayNadine planscht jetzt im Wasser. Stößt sich mit den Beinen unten ab und lässt sich dann in der Wanne treiben. Jedes mal wenn Sie nach oben macht kommen Seifenblasen aus Ihrer Votze.Nadine nimmt den Duschkopf und stellt , mit der Hand gefühlt, die Wasser Temperatur ein.Unser Duschkopf im Bad hat ca. 10 cm Durchmesser. Aber nach einigen Versuchen steckt Sie sich den Duschkopf in die offene Votze. UNGLAUBLICH, wie viel Schaum aus der Votze kommt. 10 Minuten hält Nadine das Spiel mit dem Duschkopf durch. Diesmal schreit Sie den Orgasmus laut heraus . Sie macht ein Hohlkreuz und krümmt sich dabei extrem. Ihre Auge sind vollkommen starr. Ich habe ein wenig Angst. Einmal weil Sie so laut ist , denn wir wohnen nicht allein im Haus.Und zum anderen wegen gesundheitlichen Schäden bei Naddi.Aber nach 30 Sekunden normalisiert sich der Zustand von Nadine.Nummer 4 steht im Display„Beim nächsten mal nimmst du mein Schauma Anti Schuppen Shampoo und wichst damit. Mache ein Filmchen und schicke es Steffi“Ohne zu zögern nimmt Sie das Handy und stellt es auf Aufnahme. Jetzt Die Shampooflasche und steckt sie in Ihre Dose. Zuerst normal mit der flachen Seite , immer rein und raus. Jetzt dreht Sie die Flasche quer zum Schlitz, was ein geiler Anblick. Mit der anderen Hand nimmt Sie Ihren Kitzler und zwirbelt in zwischen den Fingern. So früh hätte ich das Zucken noch gar nicht erwartet. Und mein geliebter ,zäh fliesender weißer Schleim war wieder da. Nummer 5steht im DisplaySie istanbul escort macht die Finger trocken , nimmt Ihr Handy und geht auf senden.Die Sprachnachricht die zurück kam hatte folgenden Wortlaut. „Du Schwein, so Videos mache ich nicht“Jetzt war ich total aufgeregt und gab ins Handy „SCHLAMPE1“ Wie hat Dir das Video von Nadine gefallen“.Einen Augenblick später kam zurück „BOAH , das Video ist der Hammer. Und der viele weiße Schleim. Aber mein Döschen ist zu klein dafür und es ist nachher immer trocken“Ich frage weiter „Was machst du beim Wichsen, zeig es Nadine“ „OK „kam zurück.Nadine war mittlerweile abgetrocknet und föhnte sich die Haare , als das Video , von Steffi kam.Schick es gleich rüber hatte ich Nadine geschrieben.Ich öffnete das Video und war angenehm überrascht.Auch so eine Sau dachte ich beim betrachten des Videos.Sie hängt sich Gewichte an die Schamlippen. Hammer , die Schamlippen sind bestimmt 6-8 cm lang. Gewichst hat Sie nicht mit den Fingern sondern mit einer elektrischen Zahnbürste. Ohne eine Regung sagt Sie fertig und nahm die Gewichte ab.Nun brauche die Mädels erst mal ruhe von mir , dachte ich. „SCHLAMPE“ schrieb ich Nadine „Es wird sich nicht mehr rasiert“ „FERTIG“2.Kapitel9 Tage habe ich Nadine erst mal ruhe gegeben.Unglaublich , in den 9 Tagen habe ich sie fünfmal stöhnen gehört. Ich glaube Sie braucht es.„Samstag Abend gehe ich mit Steffi in die City „sagte Sie zu mir „kann spät werden oder ich schlafe bei Steffi, muss jetzt los zur Arbeit“.In mir brodelten die tollsten Ideen , wusste aber nicht wie ich sie umsetzten soll.Außerdem hatte ich nur einen Tag Zeit mir was zu überlegen.Als erstes machte ich eine Whats Up Gruppe mit Nadine und Steffi, den nun konnte ich Sie gemeinsam anschreiben. In meiner Not viel mir mein alter Camcorder ein. Der ist klein , handlich und Full HD Auflösung. Jetzt schaute ich im Internet nach Anregungen für MEIN LESBENPÄÄRCHENDonnerwetter von Fist über BDSM ich hab alles durch und nach 4 Stunden auch einen Plan.jetzt hies es warten bis Samstag Abend.Gegen halb zwei sagte Nadine , dass Sie sich Ausgehfertig macht um in 2 Stunden bei Steffi zu sein.Eigentlich wollte ich ja nichts machen , aber ich konnte nicht anders , ich wollte mein Mädel vorbereiten.„SCHLAMPE“ tippte ich ins Handy ein. „Stecke die Liebeskugeln in deine Möse und mach es Dir , unter der Dusche , mit der Wellaflasche selber. Danach lasse die Liebeskugeln in der Möse und mache dich , ohne rasieren , fertig. Packe den Camcorder und die kleine Schachtel ein die im Wohnzimmerschrank liegen und fahre zu Steffi“ „FERTIG“.Naddi ging unter die Dusche und ich schaltete die WLAN Kamera ein.Bei uns dauert es immer mindestens 30 Sekunden , bis Wir warmes Wasser haben. Aber in dieser Zeit nahm Sie schon eine Brustwarze in den Mund und saugte daran.Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie toll das Aussieht, wenn Sie den Nippel wieder loslässt und der lang und breit gekaut wieder nach unten hängt. Nadine hat sowieso schon große Warzen.Nun steigt Sie unter die Dusche , macht sich nass und sucht sofort nach der Wellaflasche.Ich habe eine neue gekauft. 50% mehr Inhalt. Zwar nicht länger , aber fast doppelt so dick.Ohne zu zögern schiebt Naddi die Flasche ins Loch. Zuerst schiebt Sie die Flasche langsam in Ihr Loch. Wird aber nach 2-3 Minuten schneller und tiefer. Obwohl das Wasser läuft , höre ich nach ca. 10 Minuten wie die Flasche gegen die Liebeskugeln knallt. Ich kann die Schamlippen und den Kitzler nicht gut sehen, Sie hat einen verdammt dichten Busch zwischen den Beinen. Und im Gegensatz zu Ihrem Kopfhaar , Pechschwarz. Aber ich werde reich dafür belohnt. Sie zuckt zusammen , die Flasche fällt zu Boden und der Schleim verfängt sich im Gestrüpp. Sie fährt mit der Hand darüber und leckt sich danach ab.Nach weiteren 10 Minuten ist Sie in der Dusche fertig und geht in Ihr Zimmer.Eine Stunde später kommt Sie ins Wohnzimmer ,öffnet den Schrank , holt den Camcorder und die Schachtel heraus heraus und verstaut sie in der Handtasche. „Tschüss , ich muss los“sagte Sie beim gehen. „Stellt nichts an“ erwiderte ich. Wen Sie wüsste.3 Kapitel40 Minuten wartete ich bis ich sah das Naddi wieder online ist. Ich schaute auch auf Steffis Profile. Auch online. Es konnte losgehen. „SCHLAMPE“ & „SCHLAMPE1“ tippte ich ein. „Wo seit Ihr?“ Sekunden später kam zurück „ Wir sind bei Steffi in Dormagen“. Wie gerne würden Sie in Köln oder Düsseldorf wohnen , aber unerschwinglich da eine Wohnung zu bekommen.„was macht ihr?“ fragte ich an. „Wir chillen noch ne Runde bis es heute Abend in die Disco geht“ antwortete jetzt Steffi.Ich musste jetzt vorsichtig zu Werke gehen , denn ich wusste nicht ob das mit der Gruppe auch funktioniert.„Hat Steffi auch so einen Schuhkarton wie du?“ fragte ich Nadine. Denn wenn es nicht funktioniert fragt Sie bestimmt warum.„Na klar“ schrieb Naddi „Aber ganz andres Zeug wie ich darin habe“ „Wie meinst du das? Schrieb ich zurück.„Bei mir sind es Dildos und Vibratoren in allen Größen und das Zeug von Steffi kenne ich gar nicht.“Ich fragte jetzt Steffi „ Was ist es den in deiner Kiste““ Ich steh ein bisschen auf Schmerzen“ kam zurück „ Ich habe Klemmen für oben und unten , wo ich auch Gewichte dran hängen kann .Habe noch Plugs und einige Pumpen und Zubehör dafür“ Sie sprach es als wäre es das normalste von der Welt. Ich wurde mutiger „Was macht man den mit den Pumpen“ „ Ich liebe es meine Nippel anzusaugen , Ich hab doch so komische Schlupfwarzen und ich stehe so auf Nadines lange und dicke Warzen“. „ zeig mir mal deine Warzen“ schrieb ich. Ohne zu zögern kam ein Bild auf mein Tablett mit Steffis kleinen Warzen. Ach Gott , dachte ich bei mir. Kleine Brüste , kleine Warzen und Warzenhöfe die fast nicht sichtbar sind. Ihre Brüste haben nicht mal Größe A . Eigentlich braucht Sie keinen BH.Jetzt musste ich an Nadine denken. Riesen Brüste Größe DD , dunkle große Warzenhöfe und Mega Warzen. Allerdings auch schon , mit 24 Jahren, Hängebrüste.„Willst du das mal ausprobieren „ schrieb ich Nadine. „Wenn ich geil bin und kommen kann mache ich alles.“ schrieb Sie zurück.„Öffne die kleine Schachtel die Du mitgenommen hast „ „Und was mach ich mit der Uhr“ antwortete Nadine . Stecke den Stecker in eine Steckdose“ „hab ich“ kam prompt zurück. „Schalte dein Handy auf WLAN suche und warte.“ nach einiger zeit schrieb Naddi „Jetzt steht da eine ganz lange Nummer und dahinter steht NEUES WLAN NETZ GEFUNDEN UNGESICHERT. „Lasse dein Handy mit dem Netz verbinden“ antwortete ich Naddi. „Ist erledigt, und jetzt?“ Ich machte mein Tablett an und ging auf die Verbindung zu Nadines Handy. Nach ein paar Augenblicken stand da VERBINDUNG HERGESTELLT. Jetzt kam die Stunde der Wahrheit , ich öffnete meine App und. HURRA ich hatte Zugriff auf die WLAN Uhr bei Steffi zuhause.Ich musste die Uhr nur noch Ausrichten lassen. „Steffi , drehe die Uhr um 90° nach rechts“ schrieb ich SteffiNur Sekunden später avrupa yakası escort konnte ich sehen , dass Sie bei Steffi in der Küche saßen.Gutes Bild dachte ich bei mir , aber für bessere Aufnahmen hatten wir ja noch den Camcorder.„Hole doch mal deine Kiste und stelle Sie auf den Küchentisch“ bekam Steffi als Mitteilung.Sie ging durch die Tür und kam Sekunden später wieder in die Küche mit einem geflochtenen Strohkorb. Jetzt wollte ich es genau wissen.Im Gegensatz zu Nadine hat Steffi eine tolle Ordnung in Ihrer Kiste. Alle Sachen sind in ihrem Verpackungskarton verpackt.„Hast du schon alles benutzt“ fragte ich Steffi. „Ja, alles“ kam zurück.Obwohl ich die 2 hören konnte hielt ich es für besser über das Handy Kontakt zu halten.„Was steht auf dem schwarzen Karton“ schrieb ich Steffi. „Tunnel Analplug XL „schrieb Sie zurück.„Und in der braune Tüte“ „Da sind lauter Nippel klemmen und Gewichte drin, aber bei meinen Warzen kann ich die nur an meiner Votze gebrauchen“ las ich am Handy.„Was machst du den mit Handschellen“ fragte ich Steffi. Ich sah am Tablett das Sie ganz verlegen wurde., dann tippte Sie ins Handy ein. „ Einmal wollte ich mich selber fesseln . Zuerst hatte ich mir das kleine Vibro Ei und die Liebeskugeln in meine Votze gesteckt. Dann mein enges Latexhöschen und dort einen MAGIC WAND Massagestab hineingezwängt direkt an meine Knospe. Danach hatte ich mich mit den Handschellen am Bett befestigt und war wehrlos. Dummerweise hatte ich vergessen den Schlüssel parat zu haben. Als ich nach 5 Orgasmen aufhören wollte bekam ich die Handschellen nicht auf und hatte Panik. Gott sei dank war nach einer dreiviertel Stunde der Akku im Massagestab alle aber das Vibro Ei hatte ich noch drin. Durch hin und herbewegen habe ich es geschafft das dass Vibro Ei nicht mehr gegen die Liebeskugeln hämmerte . Zuerst hatte ich große Schmerzen im Unterleib. Nach einiger Zeit wurde alles Gefühllos dann bin ich eingeschlafen. Ich weis nicht wie lange das Vibro Ei noch vibriert hat. Meine Schwester hat mich dann Samstag Morgen so gefunden , denn wir wollten gemeinsam einkaufen und Sie hat einen Schlüssel für meine Wohnung.Sie ist selber so eine Drecksau , deshalb hat Sie nur gelächelt und mich befreit.Danach hab ich das Vibro Ei und die Liebeskugeln Nadine geschenkt.“Ich musste erst mal tief Luft holen. Nach einiger Zeit schrieb ich „Von diesen Spielchen hast du jetzt sicher die Schnauze voll“ „Nein, im Gegenteil ich hab es Perfektioniert „antwortete Steffi.Beim Blick aufs Tablett stellte ich fest das beide Mädels sich am Schritt streichelten.„Bis wie viel Orgasmen kommst du“ wollte ich von Steffi wissen. Bis zu einem Dutzend bin ich schon gekommen. Kam zurück„Habt Ihr schon Sex miteinander gehabt“ wollte ich wissen. „Vor 4 Wochen , wo Nadine bei mir gepennt hat , sind wir in der Disco bei einer Flatrate Party mit Cocktails , so abgestürzt. Erst waren wir nur lustig und gut drauf. Auf der heimfahrt, mit dem Taxi, setzte die Wirkung richtig ein. Zuhause angekommen setzte sich Nadine vor meinen Augen aufs Klo zum pinkeln. Das war für uns nichts neues , aber diesmal hatte Sie kein Schamgefühl , zog die Leggins und das Höschen ganz nach unten, spreizte die Beine und putzte sich ab. Beschwipst sagte Nadine , ich kann putzen wie ich will es wird einfach nicht trocken. Soll ich mal helfen sagte ich aus Scherz zu Nadine. Klar , ich bin wohl zu besoffen. Ich weis auch nicht was mich geritten hat , ich ging auf die Knie , nahm mir ein Stück Toilettenpapier und wischte durch Ihre Spalte. Nochmal sagte Nadine und machte die Beine Richtig breit, und streckte den Unterleib weit vor. Dann zog Sie sich die Schamlippen auseinander und ich konnte in ihr weit offenes Loch blicken.Ich bin keine Lesbe , aber der Anblick erregte mich doch. Ich mach jetzt das große Licht an sagte ich Nadine , dass muss ich sehen.Ich kniete immer noch vor Nadine und war nur einen halben Meter von Ihrer Votze entfernt.Es war wie ein Magnet, ich musste einen Finger ins Loch stecken. Meine Güte sagte ich nur , der Finger berührt nichts so weit bist du offen.Na , dann nimm halt noch einen stammelte Nadine hervor. Das tat ich auch. Ich hab halt auch sehr kleine Hände und steckte meine Finger bis zum Anschlag ins Loch.Fang endlich an meinte Nadine , wenn schon kein Schwanz , dann wenigstens DichIch bin schon drin erwiderte ich Nadine. Ich merk nichts , dann nimm halt noch einen oder die ganze Hand , ich bin jetzt rattig.Ich fing gleich an , mit 4 Fingern , in Sie einzudringen, was ohne großen Widerstand bis zur Daumenwurzel möglich war. Nadine streckte mir den Unterleib immer weiter entgegen und sagte fester Steffi du musst tiefer.Es geht nicht Nadine , wir haben im Sitzen einen blöden Winkel sagte ich. Nadine steht breitbeinig auf und stützt sich am Wachbecken ab.Durch Ihre Leggins bekam Sie die Beine nicht weiter auseinander , deshalb ging Sie mit Ihren Körper etwas nach unten.Plötzlich wurde Ihr Loch Tiefer und weit.Ich nahm den Daumen in die Finger und flutschte in Sie hinein. Ja du Sau machs mir , ich glaube es könnte funktionieren. Was könnte funktionieren wollte ich wissen. Mit dem Orgasmus stöhnte Sie mach schneller.Mein Gott hab ich die Hand weit hinein bekommen. Ich hab von unten gestoßen , Nadine von oben dagegen gewibbt. Immer schneller hab ich die Hand hineingestoßen .Leg die Finger um dann kommst du tiefer sagte Nadine.Es waren bestimmt noch mal 5 cm . Eigentlich hat Nadine meine Faust gefickt. Ich sah am Tablett wie Sie lächelte , während Sie es eingetippt hat.SCHNELLER , SCHNELLER fauchte mich Nadine an ICH KOOOOMMMEEEIch spürte einen Druck an meiner Faust. Beim herausziehen kam mir ein Schwall Flüssigkeit entgegen , der Mir die ganzen Klamotten voll-saute.Alles in Ordnung fragte ich Nadine. NADIINN , ich rüttelte an Ihr. Es dauerte , eine gefühlte Ewigkeit , bis Sie Ansprechbar war.Das war der erste Orgasmus, seit 3 Jahren, den ich nicht selbst herbeigeführt habe. Plötzlich fing Sie an zu weinen und sagte Ich weis nicht wie ich damit umgehen soll, ich bin doch nicht lesbisch.Ich auch nicht gab ich zurück, aber ich bin auch erregt und keine Lesbe.Danach gingen wir schlafen.Am nächsten Morgen konnte Mir Nadine nicht in die Augen schauen, aber wir haben lange und ausführlich darüber gesprochen. Und so ist unsere , gegenseitige ,Telefon Sex Hotline entstanden.Ich wollte es näher wissen und fragte jetzt Nadine „ Was ist die Telefon Sex Hotline?“Nadine schrieb mir „ Bei jedem Orgasmus geben wir uns gegenseitig bescheit . Mit der zeit wurde eine Art Wettbewerb daraus , wer am meisten kommt. „Und“ , wollte ich wissen. „Steffi kommt im Schnitt 5 mal und ich 3 mal.“ „Was war dein Rekord“wollte ich von Nadine wissen. Siebenmal in 5 Stunden“ „Und wo?“ fragte ich weiter. „Na , zuhause in meinen Zimmer“Damit hatte ich nicht gerechnet.„Steffi , ziehe dich aus „ schrieb ich Ihr. „Und du dich auch“ anadolu yakası escort tippte ich Nadine ins HandyMeine Herrn , was für ein Anblick Steffi 1,55 m groß 52 kg dünne Beinchen kaum Brust , aber man konnte deutlich die lange inneren Schamlippen erkennen. Nadine 1,82 groß 86 kg Riesenhängebrüste mit Hammerwarzen und einem vollen Schwarzen Busch. Ich machte sofort 2 Bildschirmfotos mit den beiden.Nadines Busch geht bald bis zum Nabel , dass muss weg war mein Gedanke. So könnte Sie nicht mal ins Schwimmbad.Steffi fing sofort an , an Nadines Nippel zu saugen. Das ist so geil hörte ich Sie sagen.Mal schauen wo das hingeht dachte ich und lasse das geschehen laufen.Nadine greift Steffi zwischen die Beine aber zieht sich zurück. Ich hatte schon Angst.„Warte“ sagte Steffi ich will Dir was zeigen. Sie holte den Analplug aus der Kiste , griff Nadine ins nasse Loch und schmierte den Plug mit Ihren Fotzenschleim ein. „Es dauert ein wenig“ sagte Sie zu Nadine , aber geschickt drehte Sie den Plug in Ihr Hinterstübchen. „warum machst du das „wollte Nadine wissen. „ Es ist geil nachher beim raus ziehen und es reibt am G-Punkt beim laufen.“„darf ich dir Klemmen an die Nippel machen „bettelte Steffi. „Klar , wir probieren es aus.Steffi fing mit den kleinen Nippel klemmen an. „Das ist wie drauf rumm kauen „entgegnete Nadine.„Das ist schön, aber man merkt es kaum. „Man kann , das Gefühl, mit Gewichten erhöhen“. Sagte Steffi. „Was hast du“ wollte Nadine wissen. „Gewichte von 200g bis 3 Kilogramm. „3 Kg“ entgegnete Nadine. „Die brauch ich für meine Schamlippen“ „Das will ich sehen“ Bei Nadine wurden die Augen größer . Steffi stellte sich breitbeinig hin und befestigte die Krokodilklemmen an Ihrem Lippen. Jetzt hängte Sie die Gewichte an Ihre Lippen. „Scheiße Steffi , du reißt dir die Schamlippen ab“ sagte Nadine. „Das ist Training „entgegnete Steffi und fing an zu Wippen.Zwischenzeitlich bin ich schon gekommen und bin immer noch so geil.Nadine hängte sich die Kilo gewichte an die Nippelklemmen und fing auch an zu wippen.Ich hätt schon wieder drauflos wichsen können aber ich konnte mich beherrschen.„Willst du wissen , was ich mit dem Sauger mach“ fragte Steffi. „Na klar , und ich brauch was im Loch“ sagte Nadine während Sie sich an der Stuhllehne rieb. Steffi setzte sich vorsichtig auf den Tisch, darauf achtend das die gewichte nicht abgingen. Sie setzte Den Sauger auf den Kitzler und saugte in 2 cm tief ein. „Und jetzt stelle ich mir vor ich bin gefesselt und werde mit einem Hitachi gequält. Allerdings brauche ich Gleitcreme. Ich nehme einfach Deine „sagte es und steckte ein paar Finger in Nadines tropfende Votze. „“Danke“ Einen Finger leckte Sie ab , die anderen verteilten Nadines Sekret in und auf Ihren Venushügel. Es sah ein wenig merkwürdig aus , denn die Schamlippen wahren mittlerweile 8 – 10 cm lang„Wie machst du es Dir jetzt“ wollte Nadine wissen.„Normalerweise klemme ich den Hitachi zwischen Kühlschrank und Spülmaschine , hier oben in der Ausbuchtung . Wenn ich hetzt meinen Oberkörper weit vorbeuge und die Beine weit spreize kann ich mit der freigelegten Muschi direkt an den Hitachi. Nach 20 Minuten habe ich meistens mindestens 3 Orgasmen“.Steffi lacht. „Aber meistens habe ich vorher einen Krampf in den Beinen.„Kann ich Dir helfen“ fragte Nadine. Steffis Augen fangen an zu leuchten, Sie schmunzelt und sagt „ Weißt du eigentlich das du schon 20 Minuten 2 Kilo Gewichte an den Nippeln hast. Deine Warzen sind fast 3 cm lang und hängen fast bis zum Nabel. An dein Innenschenkeln läuft die Soße bis zu den Knien.“ Beide lachten.„Mach die Gewichte und die Klemmen ab, aber vorsichtig Nadine“. „Aua , dass brennt wie Feuer“ sagte Nadine. Das ist weil das Blut wieder in deine Nippel läuft.jetzt sind sie extrem empfindlich“„Ich hab da noch was“ sagte Steffi fast schüchtern. „Na hol es schon , ich bin auch geil „ermunterte Nadine Steffi.„Was ist das denn „fragte Nadine neugierig „was sind das für Zylinder“„Damit wollte ich mir mal die Brüste vergrößern, aber die brauchen eine Mindestgröße zum ansaugen und meine Tittis sind zu klein.“„Meine sind dafür aber zu groß“ warf Nadine ein.„Lass es uns probieren, BITTE“ bettelte SteffiNadine setzte sich auf den Stuhl und nahm die Arme zurück. Steffi setzte einen Cup an und „Niemals“ sagte Nadine „das passt nicht“Steffi fing an und betätigte die Handpumpe. Nadines Nippel wurden lang und dick. „Aua das klemmt“ sagte Nadine und Steffi setzte den Cup ab und schmierte in mit Nadines Fotzenschleim ein.Wieder setzte Sie den Cup an und saugte. Wieder wurde der Nippel lang und dick. Und plötzlich floppte die Brust mit hinein. 20 cm saugte Steffi die Brust ein und Nadine fand es geil. „Das machen wir bei der anderen auch“ freute sich Nadine , nahm den Cup schmierte in mit Fotzensaft ein und legte an.Fumb machte es und die andere Brust war ebenfalls im Glas.„ Jetzt müssen wir bald loslegen ,sonst komme ich so schon zum Orgasmus „ meinte Steffi„Nadine legte die Füße auf den Tisch und spielte sich an der Votze. „Das ist unbequem“sagte Nadine und setzte sich gegen die Spüle auf den Fußboden. Nadine winkelte die Beine an und spielte , in Gedanken versunken, an Ihrer , klatsch nassen , Votze.Steffi näherte sich Nadine steckte Ihr 2 Finger hinein und Nadine stöhnte auf. Steffi drehte sich um und nahm was Sie zu greifen bekam, die 2 Kilo gewichte. Jedes 20 cm lang und 2 cm Durchmesser.Sie nahm den kalten Stahl und schob beide in Nadines offene Votze. „Boah kalt“ sagte Nadine und wollte nach dem Stahl greifen, aber Steffi hielt Ihr die Hände fest. „Schön“ fragte Steffi „Wen es warm wird merk ich es kaum“ Steffi drehte sich zum Tisch , schnappte sich den Hitachi , stellte ihn auf höchste Stufe und versenkte in bei Nadine , zu den 2 Gewichten im Loch.„Aahh“ stöhnte Nadine und schloss die Augen. Ihr fiel der Kopf in den Nacken , in diesen Moment ergriff Steffi die Initiative , zog sich die geweiteten Schamlippen mit den Gewichten auf die Seite ,stieg rückwärts über Nadine und drückte ihre Votze auf Gesicht. Nadine wollte sich von Steffis Armen befreien und zog Sie dadurch noch fester auf Ihr Gesicht. Beide Stöhnten nach wenigen Augenblicken und vor Nadines Votze war ein große Pfütze.Sie lies Steffis Hände los und der Kopf viel nach vorne. Steffi machte die Gewichte von den Schamlippen , zog mit einem Blob , den Plug aus dem Arsch und ging wieder zu Nadine. Sie holte den Hitachi aus Nadines Votze und steckte ein 3 Kilogewicht in Nadines nasse Votze und steckt sich selbst ein 3 Kilogewicht in die Votze mit etwas Mühe klappt es auch , bei Steffi sind nur etwa 10 cm der 30 cm langen Stange im Loch. Schnell setzt sie sich vorwärts zwischen Nadines gespreizte Beine und klemmt den Massagestab zwischen den zwei Votzen ein.Ihre Beine schlingt Sie um Nadine gerade als Sie wieder bei Sinnen ist.Nadine versucht sich zu wehren, aber Steffi klemmt Ihr die Arme mit den eigenen Armen und Beinen ein. 30 Minuten sehe ich die 2 eng umschlungen vor der Spüle sitzen. Zweimal noch sehe ich eine Pfütze laufen und Dreimal zuckt Steffi zusammen.Ich komme jetzt auch.Ende des 2. TeilesWenns es euch gefällt sagt Bescheid und schickt Anregungen für einen dritten TeilSchöne OsternEuer hausrossi

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan olun

Bir yanıt bırakın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.


*