Cyprus 11

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Cyprus 11Kapitel 11 Wochenende in den Bergen 4Ich schob den Kleinen nach unten auf meinen Schwanz. Er saß jetzt genau mit der Ritze auf dem halbsteifen Pint. Er fing an mit seinem Hintern hin und her zu rutschen. Dadurch wurde ich hart.Christos hatte das beobachtet, kam mit der Ölflasche und träufelte etwas von dem Öl auf uns. Jetzt flutschte es richtig.Aus dem kleinen Michaelpint tropfte es schon. Die Tropfen holte ich mir mit der Hand und schlürfte sie genüsslich.„Das sieht geil aus“ meinten beide.„Hab mal deinen Hintern etwas an“ sagte ich zu Michael.Er tat es. Ich richtete meinen mittlerweile stahlharten Pint auf und sagte zu Michael „jetzt setz dich langsam drauf, so kannst du selber steuern wie schnell ich eindringen soll.“Er setzt sich langsam runter, Christos half beim Ausrichten meiner Lanze. Als meine Eichel an Michaels Rosette anstieß jubelte dieser auf geil auf und ging ein Stück tiefer. Erst verzog er etwas sein Gesicht stoppte und sein Schwanz fiel in sich zusammen. Dann hellte sich seine Mine auf und verleibte sich langsam die ganze Stange. Nicht lange, da saß er auf meinem Sack.„Das hat erst ganz schön geziept, aber jetzt ist es sehr schön, drückt noch etwas“„Lass dir Zeit dich an deinen neuen Mitbewohner zu gewöhnen“ sagte ich ihm.Eine Weile saß er still auf meiner Lanze, fing dann aber an seinen Hintern hin und her zu bewegen, sein Schwanz richtete sich wieder auf und spuckte unaufhörlich klare Tropfen aus.„Ich diyarbakır escort bayan will mal ausprobieren wie Michael schmeckt“ meinte Christos und nahm Michaels Eichel in dem Mund, leckte den Saft ab und ließ ihn auf der Zunge rollen „schmeckt prima, da hole ich mir noch mehr von.“ Sprach’s und nahm den Pint wieder zwischen die Lippen.Dann fing Michael an zu reiten. Erst langsam und dann immer schneller. Dabei stöhnte er immer lauter „ich weis gar nicht was schöner ist, selber zu ficken oder gefickt werden. Ich glaube ich brauche beides mehrmals am Tag.“Er wurde immer wilder und polierte meine Stange immer schneller. Seine Sack zog sich zusammen und die kleinen Eier zogen sich neben den Stamm. Dann schoss er unter lautem Keuchen und Grunzen seinen Bubensaft in den Mund von Christos. Der schluckte alles und machte ein verklärtes Gesicht. Ich war auch fast bereit zu spritzen, es konnte nicht mehr lange dauern.Michael rief „Christos her mit deiner Lanze ich will deinen Saft schlucken, wenn du noch welchen hast.“„Und ob“ rief der, steckte seine Eichel in Michaels Mund. Der lutschte mit geiler Hingabe, dabei hörte er nicht auf zu reiten. Das war zu viel für mich. In meinen Lenden zog es wie wild und ich bockte Michael entgegen, kurz darauf löste sich meine Geilheit und mit einem lauten „Aaaaaaahhhhh“ schoss ich all meine Sahne in Michaels Hintern. Der jubelte mit Christos Stange im Mund auf. Der war dann escort diyarbakır auch soweit und füllte Michaels Mund mit seinem Saft.„Das schmeckt wirklich, hätte ich nicht gedacht“ verkündete er, als er alles geschluckt hatte.Jetzt war erst mal Ruhe angesagt. Wir waren alle drei platt nach den doch sehr intensiven Orgasmen und genossen die Sonne.Ich war dabei eingeschlafen und als ich wach wurde sah ich die beiden anderen eng aneinander gekuschelt und schlafend liegen. Michael hatte ein Bein über Christos Bauch gelegt. Sein Lächeln im Schlaf sagte mir alles.Ich schaute den beiden schlafenden noch etwas zu und ging dann etwas spazieren. Anziehen brauchte ich nichts, es war noch reichlich warm und andere Menschen waren hier nicht zu erwarten.Als ich zurück kam traute ich meinen Augen nicht. Die beiden hatten sich im Schlaf gedreht und Michael hatte seinen Stecher in Christos Hintern versenkt.Michael träumte wohl von der Aktion mit mir, der Pint bewegte sich fast unmerklich vor und zurück. Das ging eine ganze Weile so, bis sich Michael versteifte und in Christos abschoss. Ich konnte sehen wie sich seine Sahne aus Michaels Ritze drückte.Ich sah nach. Die beiden schliefen tatsächlich noch, beide mit einem entspannten Lächeln im Gesicht.Etwas später wurde Michael wach, schaute erstaunt nach unten, wo sein Pint immer noch halbsteif in Christos steckte. Er schaute mich an grinste fett und sagte dann „hab ich wohl doch nicht diyarbakır escort nur geträumt. Ich hatte einen wundervollen Orgasmus. Geträumt hatte ich allerding davon, dass ich in dir steckte.“„Ist doch egal, Hauptsache es war schön.“„Das war es und ich hab dich im Traum unendlich lange gefickt, der Abgang war mega“ sage Michael und zog langsam seine abschwellende Stange aus Christos. Der wurde davon wach, schaute sich erstaunt um und fühlte an seine Backen, wo jetzt die Sahne von Michael raustropfte.„Der Traum war wohl kein Traum? meinte er.„Da habt ihr wohl beide fast das Gleiche im Traum erlebt“ stellte ich fest.„Es war so schön Gefühlvoll im Traum und ich hatte gleich zweimal einen Abgang“ erzählte Christos.Das sah man an der Menge Saft vor ihm im Gras, dabei zuckte seine Latte schon wieder nach oben.„Ich bin immer noch scharf und eigentlich möchte ich noch mal deinen Saft absaugen.“„Na dann komm her und hol ihm dir.“Ich legte mich in 69-Stellung zu ihm. Wir nahmen gegenseitig unsere Schwänze in den Mund und fingen an zu blasen und saugen. Ich war schnell ziemlich nah am Orgasmus aber auch Christos fing an zu bocken und zu stöhnen. Mit tiefem Grunzen und eingezogener Bauchdecke schenkte mir Christos seine Sahne und auch ich spritzte ihm alles in seinen Mund. Auf einmal fing es an zu regnen. Als ich mich umschaute, sah ich dass es kein Regen, sondern Michael war der sich über uns beide abgewichst hatte.Danach ging erstmal nichts mehr. Wir saßen im Gras und ließen es uns gutgehen. Unsere Freudenspender hatten sich alle drei zur Ruhe begeben und waren vorerst auch nicht bereit irgendetwas zu unternehmen.Fortsetzung folgtWie immer, Anregungen und Kommentare sind erwünscht.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan olun

Bir yanıt bırakın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.


*